EPICenter FAQs, Stand Juli 2015

Was ist eigentlich Co-Working und was ist so gut daran?

Eine neue Form des Arbeitens: Ein Co-Working-Space stellt Räumlichkeiten (klassischerweise offene Büroarbeitsplätze) und Infrastruktur zur Verfügung, die von den Mietern/Mitgliedern gemeinsam genutzt werden. Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Coworking

Im Gegensatz zu Bürogemeinschaften kann die "Einmietung" flexibel erfolgen, d.h. stunden-/tage-/wochen-/monatsweise. Die meisten Co-Working-Spaces bieten aber auch feste Arbeitsplätze oder Büros.

Typischerweise finden sich in Co-Working-Spaces Selbständige aus den Kreativen und IT-Berufen - also all die Branchen, für die ein Schreibtisch-Arbeitsplatz und IT-Infrastruktur ausreichend ist.

Der Vorteil liegt in der gemeinsamen Nutzung: So ist das meistens kostengünstiger als eigene Räume oder Bürogemeinschaften - außerdem schafft die Co-Working-Community eine größere Verbindlichkeit, unterstützt bei der Umsetzung von Ideen und bietet einfach mehr menschliche Nähe als die Arbeit im Home-Office.

"Mehr als jeder Zweite organisiert den Arbeitsalltag optimaler und kann zu Hause mehr entspannen (jeweils 60%). Immerhin 42% aller Coworker erzielen ein höheres Einkommen,[...]" (aus der ersten weltweiten Co-Working Studie (2011, siehe http://www.deskmag.com/de/was-coworking-spaces-bieten-162)

Wie soll das in der Sport- und Gesundheitsbranche funktionieren?

Ganz klar: Die meisten in dieser Branche arbeiten nicht ausschließlich am PC - sondern an Behandlungsliegen, in Kursräumen, Fitnessstudios/Krafträumen, draußen, auf Sportplätzen. Daher wird EPICenter Co-Working zusätzlich zu offenen Büro-/Besprechungsflächen folgende Räumlichkeiten beinhalten:

  • Behandlungsräume (zur festen und flexiblen Nutzung)
  • Trainings-/Kursraum mit entsprechendem Equipment

D.h. die EPICenter-Bewohner werden die Möglichkeit haben, ihre Klienten zu empfangen und mit ihnen zu arbeiten. Es wird einen Empfang geben, eine professionelle Ausstattung und repräsentative Raumgestaltung/Einrichtung. Selbstverständlich ist auch ein flexibles Nebeneinander möglich, z.B. mobile Arbeit bei Klienten zu Hause/im Büro, oder mit Sportlern in den jeweiligen Trainingseinrichtungen - und dann die kreative Planungsarbeit etc im EPICenter.

Wie unterscheidet sich EPICenter von einer Praxis- oder Private Gym-Gemeinschaft?

Vielleicht hauptsächlich im unternehmerischen Anspruch. EPICenter heißt nicht nur, seiner Arbeit nachzugehen - sondern die eigene Selbständigkeit aktiv weiterzuentwickeln. Pilotprojekte anzustoßen. Kreative Lösungen zu den heutigen Gesundheits-Epidemien auszutüfteln. Wenn Dich das reizt, dann wirst Du im EPICenter ähnlich tickende Mitstreiter finden, mit denen Du Dich zusammentun, gegenseitig anspornen und unterstützen kannst.

Außerdem sind durch die unterschiedlichen Bereiche verschiedene Modaliäten für Deine Arbeit möglich: Arbeit im 1:1-Setting in den Behandlungsräumen; dann Trainings-/Bewegungsarbeit im Trainingsraum; Besprechungen/Brainstormings/Strategieentwicklung in den Büro- und Besprechungsbereichen. Dazu eine Atmosphäre, in die Du Deine Klienten gerne einlädst.

Du wirst im EPICenter auch wahrscheinlich eine größere Bandbreite von Fachdisziplinen und Methoden finden - Du kannst Dir also Anregungen aus verschiedenen Blickwinkeln holen und möglicherweise interessante Kooperationen eingehen, die Deiner Arbeit noch größere Wirkung verleihen.

Außerdem wirst Du konkrete Hilfen, Ressourcen und regelmäßige Events erleben - die Dich bei der strategischen und inhaltlichen Entwicklungs Deines Unternehmens hoffentlich sehr beflügeln werden.

Sind die Räumlichkeiten und ihre Lage schon klar?

Nein, im Moment habe ich noch kein konkretes Gebäude im Auge. Bzgl Lage: München Stadtgebiet, und zwar laut momentanen Planungen eher zentral; d.h Westend, Maxvorstadt, Neuhausen, Schwabing. Dies könnte sich im Laufe der Planungen verändern, wenn sich im Austausch mit Dir und anderen Interessenten ergibt, dass eine andere Lage mehr Sinn macht (z.B. Nähe zu bestimmten anderen Einrichtungen oder Freiflächen, oder um mehr Fläche für einen niedrigeren qm-Preis zu bekommen).

Wie ist der momentane Stand des Projektes und kann ich etwas tun?

Stand, as of today:

  • Erster Entwurf der Finanzunterlagen ist angefertigt - mit dem Ziel Investoren, Angel o.ä. für das Projekt zu gewinnen
  • Grobe Sondierung des Immobilienmarktes nach geeigneten Objekten
  • Beginn Aufbau einer Community, aus der die zukünftigen Mieter kommen; z.Zt. über soziale Medien, Newsletter etc

Wenn Du das Projekt gerne unterstützen würdest und/oder Interesse hast, als Mieter dabei zu sein:

  • Schließe Dich unserer Facebook-Gruppe an: https://www.facebook.com/groups/munichepicenter/ Hier gibt es kontinuierliche Updates und Platz für Fragen.
  • Lass Dich unter patricia@gobeyondtraining.net unverbindlich als Mieter vormerken - egal ob Du einen festen Behandlungsraum mieten oder einen flexiblen Zugang willst. Solche konkreten Vormerkungen helfen SEHR dabei, Investoren für dieses Projekt zu gewinnen.
  • Du kennst ein geeignetes Forum, Event, Einrichtung, bei denen ich einen Vortrag halten und diese Idee vorstellen könnte? Sehr gerne. Ich würde die Vorstellung, jeweils nach Absprache, mit einem für das jeweilige Publikum relevanten Thema verknüpfen - z.B. im Stile meiner Artikel über Einsamkeit oder Tragfähigkeit/Unternehmertum in der Sport- und (komplementären) Gesundheitsbranche.
  • Wenn Du Leute kennst, zu denen EPICenter passen könnte und vice versa - lade sie gerne z.B. in die Facebook-Gruppe ein, oder auch zu meinem Newsletter, in dem ich auch auf dem Laufenden halten werde.
  • Falls Du konkret beitragen möchtest, z.B. investieren, bei (Fach-)Planungen mithelfen, eine interessante Immobilie ins Gespräch bringen, Equipment beisteuern etc - dann sollten wir auch ins Gespräch kommen: patricia@gobeyondtraining.net

Mit welchen Kosten darf ich planen, wenn ich mich bei EPICenter einmieten will?

Laut der ersten vorläufigen Planung könnte die Miete für einen festen Behandlungsraum bei etwa EUR 700,- pro Monat liegen - Fair Use von IT-Infrastruktur und Office-Equipment inklusive. Kaffee natürlich auch. Zugang ohne festen Raum, d.h. mit flexibler Nutzung der Räume wird - je nach zeitlichem Tagesumfang zwischen EUR 250,- und EUR 500,- pro Monat sein. Tages- und Wochenpauschalen entsprechend. Bitte beachten, dass sich das mit zunehmender Verbindlichkeit der Finanzplanungen nach oben und unten hin noch verändern kann - aber so hast Du schon mal eine grobe Orientierung.

Kann ich wirklich davon ausgehen, dass es mir wirtschaftlich besser gehen wird, wenn ich im EPICenter arbeite?

Garantieren kann ich es Dir nicht. EPICenter ist für Menschen, die zunächst einmal anerkennen, dass es neben der eigentlichen Arbeit noch etwas anderes gibt: die Arbeit am Unternehmen. Und die bereit und mutig sind, diese Arbeit anzugehen. Wenn diese Voraussetzung bei Dir erfüllt ist, d.h. wenn Du Deine Selbständigkeit kreativ zu solider wirtschaftlicher Tragfähigkeit und langfristig interessant entwickeln willst, dann wirst Du im EPICenter einen Ort finden, in dem lauter ähnlich denkende Mitstreiter versammelt sind und Deine Herausforderungen verstehen. Das alleine wird Dich in eine ganz andere Ausgangsposition bringen. Es heißt nicht umsonst, dass man das Produkt der fünf nächsten Menschen wird, die einen umgeben - unsere Umwelt kann uns enorm ausbremsen ODER eben bestärken.

Es liegt dennoch an Dir, die Arbeit wirklich zu tun. Aber mit all den anderen mutigen Unternehmern um Dich herum, und all den Angeboten und Kontakten, die Du im EPICenter wahrnehmen kannst - ist es höchstwahrscheinlich nur eine Frage der Zeit.

Wann geht es los?

Im Laufe von 2016 - angepeilt ist Q3.

*   *   *

Hast Du weitere Fragen, die ich hier nicht berücksichtigt habe? Stell sie gerne in den Kommentaren, in der Facebook-Gruppe, oder per Email unter patricia@pyrka.net. Ich freue mich, von Dir zu hören!